• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mo 26. Aug 2019, 10:21

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 15mm UW-Nikkor
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2006, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Hallo,
hat von Euch schon mal einer ein 15mm Nikkor geöffnet :?: :?: :?:
Hab' ne kleine Schraube im Plexiglas der Bendenanzeige und Entfernungsenstellung gefunden und war doch leicht schockiert. :shock:
Ich hab' das Nikonos Handbook von Jim and Cathy Church. aber ich hab' das Front Lens Element nicht aufschrauben können. Dazu braucht man wohl Spezialwerkzeug, das ich aber nicht habe.:cry:

Uwe

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2006, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Hallo,
da ja nicht sooooo viele Antworten auf den Thread gekommen sind, nur so viel zur Reparatur bzw. Wartung von Nikonos Komponenten.
Die Revision ist wirklich einfach auch für Leien durchzuführen.
Wenn man das erforderlich Werkzeug hat (viel ist es nicht), dann bedarf es kleiner einer Stunde für z.B. das genannte 15mm.
Zu den Materialkosten kann man dann rechnen, was die 4 O- Ringe ausmachen.
Eine Anfrage bei Aumann hat dafür einen Preis für 290 Euro veranschlagt. In den USA bekommt man es dagegen für humanere 99 U$.
Viele Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2006, 20:06 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8052
Gut so Fitri - selbst ist der Mann :lol:
290€ ? :roll:

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2006, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Jan 2005, 10:38
Beiträge: 1968
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Moin,

naja, warum nicht? Wenn ich sehe, was ich früher immer für die Revision meiner MR22 Abyss in den Diveshops bezahlt hab und wie viel Materialkosten da drin waren... :-(

Wieso sollten "Fotoschrauber" da anders sein? ;-)

Gruss
Andre

_________________
André

Canon EOS 10D im Sealux ¦ Canon EOS 7D im Subal mit Ivo-Verhüterli für den Dome, 14mm, 50mm und 18-50mm Sigma, 100mm Canon, 12-24mm und 10-17mm Fisheye Tokina, 2x Z220F


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20. Mai 2006, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Hallo,
ich denke, der Ansatz "selbst ist der Mann" stirbt mehr und mehr aus.
Und wir können nur sehr wenig dagegen setzen.
Mich persönlich regt es dann nur auf, wenn offensichtlich die Leistung nicht im Verhältnis zu den Kosten steht.
Dies war für mich hier gegeben und deshalb hab' ich mir gesagt "probier es".
Leider wird dies mit den heutigen Fotokomponenten nicht mehr in der Form möglich sein.
Übrigens, O-Ringe kann ich für das 15mm UW Nikkor nicht mehr finden.
Wer Infos kennt, bei denen ich noch mal vorstellig werden kann, laß es mich wissen.
Viele Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2006, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Jan 2005, 10:38
Beiträge: 1968
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Guten Morgen,

*DAS* glaube ich wiederum nicht und die Umsätze der Baumarktketten etc. sprechen deutlich den Trend des do-it-yourself.

Du sagst selbst:
Zitat:
Mich persönlich regt es dann nur auf, wenn offensichtlich die Leistung nicht im Verhältnis zu den Kosten steht.


Warum glaubst DU denn schrauben denn nicht noch mehr Leute selber an ihren Automaten etc.?

:roll: Upps, ich glaub es wird langsam arg offtopic... Aber das Thema interessiert mich sehr - daher wünsche ich mir auch ein "Tauchusrüstungsforum" hier. ;-)

Gruss
Andre

_________________
André

Canon EOS 10D im Sealux ¦ Canon EOS 7D im Subal mit Ivo-Verhüterli für den Dome, 14mm, 50mm und 18-50mm Sigma, 100mm Canon, 12-24mm und 10-17mm Fisheye Tokina, 2x Z220F


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2006, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Mai 2005, 22:23
Beiträge: 647
Wohnort: Wien
hm, ich kenn leider nur ein geschäft in Wien, wo es alle möglichen und unmöglichen O-Ringe gibt... hast du die Mase dafür? innendurchmesser und schnurstärke? dann kann man die sicher besorgen

lg sToffi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2006, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
@Stoffi:
Tausend Dank für Dein Angebot :!:
Die Maße hab' ich nicht parat und das eben wieder zusammengeschraubte Objektiv möchte ich nicht wieder auseinandernehmen. Zumal ich nächsten Montag zu meinem Sudantörn aufbreche und es dort nutzen möchte.
Ich seh' mal zu, wo ich die Daten der O- Ringe sonst auftreiben kann.
Wird aber wahrscheinlich ein wenig länger dauern, es sei denn jemand aus dem Forum hat die nötigen Infos.
Viele Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2006, 16:26 
Offline

Registriert: Do 14. Apr 2005, 18:23
Beiträge: 1040
Wohnort: Rhens
Vielleicht sollten wir noch eine Rubrik "Do it yourself" ins Leben rufen.

Solche Sachen gefallen mir persönlich sehr gut.

Grüße
Jens

_________________
Nikon D200 | Sea&Sea DX-D200 | Nikon 10,5mm Fisheye | Nikon 20mm | Nikon 60mm Makro | Nikon 105mm VR Makro | Nikon 70-180 Makro | Tokina 12-24 | 2x Ikelite DS-125 | Analog: Nikon F90x | Sea&Sea NX-90


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21. Mai 2006, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
@Andre:
Wenn ich von den begrenzten Möglichkeiten von Fotokomponeten spreche, meine ich hier Kameras, Objektive und Blitze.
Oder hat schon einmal jemand von Euch seine digitale Canon, Nikon, etc aufgeschraubt :?: :roll: :?:
Sicher gibt es da Bastler, die es echt draufhaben. Einige von diesen begnadeten "Daniel Düsentriebs" haben wir ja hier im Forum.
Ich meine damit aber, das die "Schrauber", also diejenigen die mit Mitteln der herkömmlichen Mechanik immer weiter in den Hintergrund treten werden (bei den o.a. Komponenten). Im Bereich der Blitzarme, Lampen, Tauchausrüstung, etc. stimme ich Dir uneingeschränkt zu.

Außerdem hab' ich wirklich nicht dagegen an einem Thread mitzuquatschen, der sich mit so Themen wie "wie nähere ich mich einem Sandaalfeld und schaffe es tatsächlich eine solche Scene ins Bild zu bringen" beschäftigt. Da kannst Du dann auch gerne mit Deinem Rebreather kommen :D

Bei Mantas ist das übrigens gar kein Thema. Die haben keine Scheu vor den Luftblasen. Man darf nur nicht direkt auf sie zuschwimmen, sondern sollte die Geduld aufbringen zu warten, bis die Mantas kommen. Die sind nämlich nicht nur scheu, sondern auch neugierig. Ich hatte jedenfalls bereits das Glück (und die angesprochene Geduld) ihnen so nahezukommen, dass ich sie selbst mit dem 16mm Objektiv (180° Öffnungswinkel diagonal) nicht immer formatfüllend aufs Bild gebracht habe :lol:

Viele Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Zuletzt geändert von Uwe Schmolke am So 21. Mai 2006, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2006, 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Jan 2005, 10:38
Beiträge: 1968
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Hi Uwe,

Deinen versehentlich falsch eingestellten Post habe ich gelöscht, also bitte nicht wundern... ;-)

Ich gebe Dir natürlich Recht, dass ich ohne Not (diese lag ja bei Dir offentlichtlich vor) nicht meine Kamera oder ein Objektiv öffnen würde. Gleiches galt auch lange Jahre bei mir für die übrige Ausrüstung. Bis...

Tja, bis zu einem Thailandurlaub auf der Mermaid, wo sich ein Atemregler verabschiedete (unkontrolliertes Abblasen). Notgedrungen (ah, Parallele :-) ) habe ich dort alles zerlegt, obwohl zuvor noch nie gemacht, und mir die folgenden Tauchgänge gesichert. Seit dem warte ich meine Automaten selber, da die Leistung eines Schraubers mir erstens nicht so viel wert ist, wie die teilweise aufrufen und ich den Hobbyschraubern (mehr sind das in den Tauchläden zu 99,9% auch nicht) nicht traue (siehe diverse Berichte in Zeitschriften, Onlinemagazinen etc.). Hinzu kommt die Gewissheit, dass ich mir im Urlaub selbst helfen kann, wenn was passiert...

Aber egal, ich bin ja schon still und gelobe nicht mehr so offtopic zu sein...;-)

Andre

_________________
André

Canon EOS 10D im Sealux ¦ Canon EOS 7D im Subal mit Ivo-Verhüterli für den Dome, 14mm, 50mm und 18-50mm Sigma, 100mm Canon, 12-24mm und 10-17mm Fisheye Tokina, 2x Z220F


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2006, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Andre hat geschrieben:
Hi Uwe,
Deinen versehentlich falsch eingestellten Post habe ich gelöscht, also bitte nicht wundern... ;-)


Danke Andre :!:

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2006, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Mai 2005, 22:23
Beiträge: 647
Wohnort: Wien
Hallo Fitri!

Muß ich doch den Beitrag wieder mal ausgraben.
Ich bin vorraussichtlich am Dienstag bei dem O-Ring händler, also falls du den o-ring für dein nikonos objektiv noch brauchst, ist das deine Gelegenheit

lg Stoffi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2006, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28. Feb 2005, 08:54
Beiträge: 794
Wohnort: Frechen
@ Fitri

mich würde die Andresse von Händlern in den USA schon sehr intressieren.
Die Reparaturdauer meiner RS in Deutschland gehen nun in die Monate und ich möchte mir nicht noch 3 kaufen um zweimal im Jahr ein paar Tauchgänge zu machen.
Einen offiziellen Service für Nikonos und somit RS gibt es ja nun nicht mehr in Deutschland.
mfg
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2006, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Hallo Stoffi,
tausend Dank für Dein super Angebot :!:
Ich hab' heute den ganzen Tag versucht die Daten für die O- Ringe zu kriegen.
Da hab' ich Infos bekommen, wie schwer dies ist und das passende O- Ringe nur in den USA zu kriegen sind, da eine gewisse Shaw- Härte gegeben sein muß, die O- Ringe aus Neopren sein müssen und das es Lehren dafür bedarf und das eine Mindestabnahmen von 1 kg gegeben sein muß, etc, etc, etc....
Niemand konnte mir letztlendlich sagen, was ich für einen O- Ring mit welchen Daten (Durchmesser, Stärke, Material, etc.) ich brauche.
Mia maxima culpa :!:

Mein Objektiv möchte ich eigentlich nicht noch einmal auseinander schrauben, nachdem ich nun alles wieder zusammen hab' und sich im Gebrauch als dicht erweist. Zumal ich nicht gewiß sagen kann, dass ich dann richtig liege.

Meinen herzlichen Dank, aber es bleibt meine Schuldigkeit zu gestehen, dass ich nicht weiß, was ich wirklich brauche (nicht weiß, was ich wirklich will) :!:

Dein Angebot erachte ich wirklich und weiß es entsprechend zu schätzen. Gerade, weil ich dieses (mein Anliegen) vor etlichen Wochen/Monaten gepostet habe. Ich muß und darf wieder einmal zum Ausdruck bringen, wie sehr ich dieses Forum schätze. Danke :!:

@ Roland:

Es gibt in den USA sicherlich einige interessante Nikonos Serviceleister.
Ein mir sehr lieber Freund hat mir mal meine Adresse in Texas als das Nonplusultra genannt. Die habe ich aber gerade nicht parat, mache mich aber gleich morgen ans Telefon.

Sonst ist sicher auch dies ein lohnenswerter Versuch:
http://www.underwatercamerarepair.com/repair1.htm

Liebe Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2006, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Hallo Stoffi,
ich hab' heute folgendes Statement aus den USA bei einem der ersten Adressen in Sachen Nikonos Service erhalten.

"Now, to using non-Nikonos o-rings!  VERY BAD IDEA!!  The Nikonos rubber chemistry is intentionally made soft (expensive to produce!), and of course sized exactly to Nikon specifications." 

Zu den Kosten des Services schreibt er:
"Most of the time the control knobs must be cut off (long story), and sometimes we must replace the aluminum dome glass housing because 1 or more of the 6 screw holes are corroded (the threads) and the screws will not hold.  Just so you will know: basic service is $226; add +$60 if knobs/gears; add +$87 for dome glass housing."

Damit ist dann Aumann mit den genannten 290,- Euro (detailliert wurde mir aber nicht genannt, was darin enthalten ist- ich vermute der Inhalt ist äquivalent der $226) nicht mehr so weit weg.

Bei
http://www.underwatercamerarepair.com/repair1.htm
ist der Lense Overhaul mit $105 benannt.
Ein Vergleich und Nachfragen lohnt also in jedem Fall :wink:

Viele Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2006, 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Jan 2005, 10:38
Beiträge: 1968
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Guten Morgen Uwe,

:-) Diese genannten Kosten sind aber auf einmal doch relativ weit von den 99 USD entfernt, die Du eingangs des Threads erwähnt hast, oder? ;-)

Und um nochmal den Vergleich mit einer Automatenrevision darzustellen:
Viele Händler/Shops machen Werbung mit einer Standardrevision für x EUR, zzgl. y EUR für den Octopus. Das liest sich dann sehr nett, nur leider wird verheimlich bzw. es steht nur im Kleingedruckten, zzgl. Ersatzteile gem. Herstellerempfehlung, zusätzliche Kosten für Beseitigungen von Verunreinigungen, Verschleißteile etc. etc. Und *schwupps*, ist man auf einmal bei einem Revisionspreis von 140 EUR. Da kann man bald besser nen Automaten ein paar Jahre ohne Revision tauchen (ggbfls. Mitteldruck und Pilotventil der 2nd Stage nachjustieren) und danach einfach wegwerfen und Neuen kaufen... :roll: Eben dies verbunden mit der Tatsache, dass Automaten eigentlich immer nur während des Urlaubs Probleme machen, haben mich dazu gebracht, die Revision selbst durchzuführen.

Zurück zu anderen Seite der Parallele:
Um durch eingesparte Revisionen sich 'ne neue RS ist nicht wirklich möglich. :-) Aber den Service selbst durchzuführen dürfte doch eine gangbare Alternative sein. Wenn man jetzt noch daran denkt, dass zumindest ein Transport-Risiko bei Durchführung der Revision in USA besteht... :!: :?:

Andre
aka "Tim Taylor" ;-)

[edit]
Roland P hat geschrieben:
Die Reparaturdauer meiner RS in Deutschland gehen nun in die Monate...

Allein dies wäre schon für mich ein Grund!

_________________
André

Canon EOS 10D im Sealux ¦ Canon EOS 7D im Subal mit Ivo-Verhüterli für den Dome, 14mm, 50mm und 18-50mm Sigma, 100mm Canon, 12-24mm und 10-17mm Fisheye Tokina, 2x Z220F


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2006, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Guten Morgen Andre,
ich fühle mich an einen Vergleich von Kartons erinnert, bei dem ich nicht wirklich weiß, was darin ist.

Zunächst einmal ist mein Verständnis zu einem Lense Overhaul und einer Revision erst mal identisch.
Nun kostet diese auf Nachfrage:
- bei Aumann 290,- Euro
- bei Underwatercamerarepair in Miami 105,- U$ (letztes Jahr noch 99 U$)
- bei Southern Nikonos in Houston eben 226,- U$

Ist der Inhalt dieser Kartons identisch :?: :roll: :?:

Wirklich schwer ist die Sache "für den Mann in uns" wirklich nicht.
Das Problem sind die Ersatzteile (hier maßgeblich die O- Ringe) in der richtigen Qualität. In Germany ist da so gut wie nichts mehr zu kriegen :cry:

Ich denke, das Du Zugriff auf die orginalen Ersatzteile hast und dann letztlich die Revision selbst durchführst. Richtig :?:
Da stellt sich dann die Frage nach dem Stundensatz. Ich kann mir nicht vorstellen, das eine Automatenrevision deutlich über einer Stunde liegt und dabei ist der Löwenanteil (zeitlich) sicher das Ultraschallbad so notwendig).
Aber 140,- Euronen ist schon 'ne Hausnummer, da frage ich mich, was das soll :twisted:

Zu bedenken sind die Herstellerangaben, die von einer jährlichen Wartung (was ist damit gemeint) sprechen. Da sehe ich eher die Sorge der Haftung bzw. des Halfungsauschlusses, so die Wartung dann nicht nachgewiesen werden kann :roll:

Fazit für mich:
Get familiar with your equipment.
Da, wo es sich derjenige welcher zutraut, nur Mut :lol:
Hier im Forum darf ich dies sicher so schreiben. In einem Tauchclub mit einer gewissen Anzahl von Anfägern (die evtl. finaziell auch noch ziemlich klamm darstehen), muß man da schon vorsichtig sein :roll:
Trotzdem es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass immer die notwendige Sorgfalt zu walten zu lassen :)
Jeder muß schließlich selbst wissen, welche Kenntnisse und welches technische Verständis vorhanden sind.

In diesem Sinne, viele Grüße
Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2006, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Mai 2005, 22:23
Beiträge: 647
Wohnort: Wien
also grad bei den o-ringen glaub ich, das ist ein verkaufs-gschicht, die o-roing firma wo ich das material beziehe, hat so ziemlich alles was dichtet..


www.dichtomatik.de (wenns erlaubt ist) da kann man sich auch verschiedene Materialien aussuchen...

lg stoffi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2006, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1162
Wohnort: Groß- Gerau
Hallo Stoffi,
und doch nennt mir niemand das Material (außer extrem weich und evtl. Neopren) und Shawhärte, geschweige denn die exakten Daten für Durchmesser bzw. Umfang und Stärke :cry:
Na ja, ich hab' das Objektiv jedenfalls wieder repariert und es funktioniert und ist dicht.
Von einer dann anstehenden Revision befreit mich dies nicht.
Kann die höchstens noch herauszögen.
Sobald ich mich zu einer Revision entscheide (ich denke an nächstes Frühjahr nach meinem Urlaub im Dez.), werde ich eine Revision durchführen lassen.
Ratet mal, wo die dann stattfindet :?:

Viele Grüße Fitri

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2006, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Jan 2005, 10:38
Beiträge: 1968
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Hi,

originale E-Teile für Automaten zu bekommen, ist kein problem. Dafür gibts genug Händler. Die Hersteller empfehlen eine jährliche Wartung - richtig. Dabei sind alle "Verschleissteile" auszuwechseln. Die Materialkosten liegen bei zirka jeweils 13 EUR für die Erste und Zweite Stufe (Beispiel Mares MR22 Abyss). Meine Einstellung zum diy (do it yourself) ist gefestigt, da brauch mir auch keiner mit Haftung etc. kommen. Da ich nur an meinem eigenen Equipment schraube, gibts keine Haftung Fremden gegenüber, mir gegenüber brauch keiner wegen fehlerhafter Revision zu haften... entweder wird es ungefähr 3.748 Gründe geben, warum der Revisor doch nicht schuldhaft gehandelt hat oder ich kann meine Ansprüche gar nicht mehr geltend machen...

Zurück zu Deinem Thema, Uwe:
Richtig, Du weisst nicht, was in der Kiste Nummer 3 drin ist. Offensichtlich hast Du mehrere Servicestellen abgeprüft und die Preise liegen überall ähnlich, ausser eben bei diesem "Underwatercamerarepair". Da kann doch was nicht stimmen - meine Einstellung. Entweder werden keine originalen E-Teile verbaut, oder die kommen anschliessend noch on top zu mehr oben drauf. Das Spielchen kennt man doch von anderen Service-Angeboten (Winterinspektion für 49 EUR - zzgl. Verbrauchsmaterial etc. pp. steht dann oft im Kleingedruckten).

Ich würde bei Aumann servicen lassen - wenn er denn mal den Service innerhalb eines angemessen Zeitraums abwickelt. :-( Du ersparst Dir das Transport-, Insolvenz-, Null-Bock- und Sonstnochwas-Risiko. Mir wäre das ein paar EUR wert...

Gruss,
Andre

_________________
André

Canon EOS 10D im Sealux ¦ Canon EOS 7D im Subal mit Ivo-Verhüterli für den Dome, 14mm, 50mm und 18-50mm Sigma, 100mm Canon, 12-24mm und 10-17mm Fisheye Tokina, 2x Z220F


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Aug 2006, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28. Feb 2005, 08:54
Beiträge: 794
Wohnort: Frechen
Ich mag jetzt langsam nicht mehr warten, der nächste Urlaub ist gebucht !

Hab letzte Woche mit ihm telefoniert und will jetzt wissen wann er was reparieren kann. Die beiden Kameras sind ja erst seit dem 23.3.2006 bei ihm. :cry:

Fairer weise muss ich auch sagen, dass er vorher alles ganz fix repariert hat, aber die Zeiten sind wohl leider vorbei.
mfg
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Aug 2006, 09:37 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8052
@ Roland

Vorher fix hin oder her.... jetzt haben wir August :!:
Ist doch nicht so, dass es umsonst wäre... wünsche Dir Glück, dass es vor Deinem Urlaub klappt.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Aug 2006, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28. Feb 2005, 08:54
Beiträge: 794
Wohnort: Frechen
Hallo Ivo,

es klappt ganz sicher, jetzt nachdem ich mit einer mir unbekannten RS fotografieren musste, weiß ich wie sie belichtet. Hab jede Menge neu Bilder die etwas überbelichtet sind !!!! Freut mich immer wieder so was anzusehen. :cry:
Und das trotz zwei Versuchsfilmen im Vorurlaubsstress, den mir einzig und alleine die nicht reparierte RS beschehrt hat. :cry:

Dank Fitri hab ich die Verfügbarkeit von Ersatzteilen in USA schon geklärt und kenne auch die übliche Reparaturzeit dort. 3 - 4 Tage !! :D
So war es bei Aumann auch mal !

Im nächsten Urlaub ist meine mir bekannte RS wieder dabei, dadrauf kannst Du wetten :lol:
mfg
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de